DeIt

Kampf gegen Erosion an den Montiggler Seen  

Schon seit geraumer Zeit beobachteten wir mit wachsender Sorge die Ausmaße von Erosion an den Seeufern, welche in den letzteren Jahren mit nahezu beängstigender Geschwindigkeit zugenommen hat. Wir haben diese Entwicklung entsprechend dokumentiert und gelangten bei Besprechungen und Treffen vor Ort mit den zuständigen Behörden einstimmig zur Auffassung, dass hier dringender Handlungsbedarf gegeben ist.

Im heurigen Jahr (2016) nun konnte der Fischereiverein Eppan, gemeinsam mit dem Amt für Landschaftsökologie, der Forstbehörde und der Gemeindeverwaltung von Eppan a.d.W., ein spezielles Projekt zur Renaturierung von stark erodierten Zonen starten. An gemeinsam festgelegten Uferbereichen wurden Zäune errichtet, das betreffende Gelände mit Sträuchern und Schilfwurzeln renaturiert und mittels offiziellen Hinweisschildern darauf aufmerksam gemacht, dass das abgegrenzte Gelände unter Schutz steht. Wir hoffen und wünschen uns sehr, dass alle Besucher der Montiggler Seen dies respektieren und so jeder seinen Beitrag dazu leistet, unsere Seen und die Erholungslandschaft rundherum ansprechend und gesund zu erhalten.

Wir sind überzeugt davon, dass dieses Projekt, welches wir in den nächsten Jahren weiterführen werden, der richtige Weg ist, dem Problem der Ufererosion nachhaltig zu begegnen. Jene Gäste, Naturliebhaber und Erholungssuchenden, die etwas genauer hinschauen, werden erste Resultate dieser Bemühungen bestimmt bereits im kommenden Jahr feststellen können.