DeIt

Renaturierungen, Ruhezonen und Aufweitungen  

Im Laufe der vergangenen Jahre werden sich bestimmt viele Gäste und Einheimische bei der Wanderung um die Montiggler Seen gefragt haben, was das eigentlich soll mit den Bäumen im Wasser! Diese Renaturierungsarbeit wurde mit Genehmigung des Amtes für Landschaftsökologie von der Forstbehörde der Autonomen Provinz Bozen durchgeführt.

Einerseits geht es dabei darum, an stark erodierten Stellen Ruhezonen zu schaffen, andererseits auch darum, Unterstand und Schutz für viele Fischarten und Wasserbewohner zu schaffen. Fische halten sich kaum im freien Wasser auf, sondern dort, wo sie Ruhe und Schutz vor Raubfischen finden. Und wer schon einmal mit Taucherbrille und Schnorchel in den Seen unterwegs war, wird das jederzeit bestätigen können.